Jets wollen Bell's Touches verringern

Adam Gase, Coach der New York Jets, möchte die Last seines Star-RB's verringern.

Die Jets verstärkten im Draft ihre O-Line um einerseits QB Sam Darnold zu schützen und andererseits das Laufspiel besser auszubauen. Mit durchschnittlich 1,4 Yards vor dem ersten Kontakt pro Lauf sind die Jets gemeinsam mit den Pittsburgh Steelers klares Schlusslicht in dieser Statistik. Trotz viele gebrochener Tackles konnte Le`veon Bell nach seiner Pause nicht an vergangene Jahre anknüpfen. Das Verhältnis zwischen Bell und Gase gilt bereits als problematisch, nun dürften Rookie Lamical Perine, Josh Adams und womöglich auch Trent Cannon und Kenneth Dixon um Touches mitreden.




© 2020 News4Fantasy

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon

News4Fantasy